Jugend_5.jpg

Du möchtest ein Instrument erlernen? Das ist eine super Idee! Denn kaum ein anderes Hobby lässt sich bis ins hohe Alter aktiv und in der gleichen Formation ausüben. Doch wie läuft eine Ausbildung beim Musikverein Ronsberg ab? Welche Instrumente werden angeboten? Wir versuchen dir hier auf unserer Website einen kleinen Überblick zu verschaffen. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an unseren Jugend- und Ausbildungsvertreter Tim wenden. Oder du kommst mal bei einem unserer Auftritte oder Veranstaltungen vorbei und sprichst uns direkt an.

ZEITPUNKT

Wann ist der beste Zeitpunkt um ein Instrument zu lernen?
Das ist eine gute Frage! Denn der ideale Zeitpunkt hängt sehr stark von dir selber ab. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst und motiviert bist. Der Großteil fängt meistens in der 3. Oder 4. Klasse an. Aber das ist nur ein grober Richtwert, auch als Jugendlicher oder Erwachsener ist es nie zu spät ein Instrument zu lernen. Wir freuen uns über jeden, der Interesse am Erlernen eines Instrumentes hat.

INSTRUMENTE

Welche Instrumente kann ich erlernen?
Da ist die Auswahl echt groß. Von Tuba, Posaune, Tenor- und Bariton über Schlagzeug, Horn, Trompete, Flügelhorn bis zum Saxophon, Klarinette und der Querflöte ist alles dabei. Du musst dich hier auch nicht „blind“ für ein Instrument entscheiden. Im Frühjahr findet immer ein Infonachmittag statt. Hier hast du die Möglichkeit, alle Instrumente auszuprobieren, die Musiker und Schüler mit all deinen Fragen auszuquetschen und vielleicht auch gleich deinen zukünftigen Musiklehrer kennenzulernen. Aber sonst kannst du auch jederzeit nach Absprache bei uns vorbeikommen und die Instrumente ausprobieren. Es gibt zudem die Möglichkeit, mal bei einer Unterrichtsstunde dabei zu sein um dir anzusehen, wie so ein Musikunterricht abläuft.

VEREINSLEBEN

Was ist sonst noch rund um die Ausbildung geboten?
Wir möchten, dass du auch abseits der Musikprobe und Auftritte die anderen Schüler und Musiker kennenlernst. Von Grillabend über Musikerkränzle gibt es bei uns einige Veranstaltungen, die der Geselligkeit dienen und da seid ihr natürlich auch mit dabei. Für unsere Schüler in Ausbildung gibt es auch noch zusätzliche Angebote wie z.B. Kinoabende, Zelten oder Ausflüge zum Minigolfen. In der Jugendkapelle gibt es vor dem Konzert auch ein Probenwochenende. Wir versuchen euch als Schüler schon durch kleine Auftritte mit einzubinden. Zum Ende des Schuljahres und vor Weihnachten kommen auch alle Schüler zusammen und zeigen mit ihren Musiklehrern das Erlernte. So sollte keine Langeweile aufkommen.

AUSBILDUNGSABLAUF

Wie läuft dann die Ausbildung ab?
Wenn du dich für ein Instrument entschieden hast, nehmen wir Kontakt mit unseren Musiklehrern auf, um die Kapazitäten zu klären. Wir achten sehr auf kompetente und erfahrene Musiklehrer, damit wir dir eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten können. Beginn der Ausbildung ist meistens im September wenn auch die Schule beginnt.  Der Unterricht ist einmal in der Woche und dauert 30 Minuten. Dir muss bewusst sein, dass du neben dem Unterricht auch noch daheim üben musst, um das Erlernte zu vertiefen. Aber du wirst sehen, dadurch machst du auch schnell Fortschritte! Nach ca. einem Jahr kannst du dann bei unseren Nachwuchstalenten mitspielen und erste Erfahrungen im Zusammenspiel sammeln. Hier kommen dann auch die ersten gemeinsamen Auftritte. Mit der bestandenen D1 Bläserprüfung ist es dann möglich, in der Jugendkappelle „W.E.R. spielt?!“ in einer größeren Besetzung zu spielen. Da lernst du dann auch viele Gleichgesinnte aus Ebersbach und Willofs kennen. Sobald du hier routiniert bist, steht dem Eintritt in die Stammkapelle nichts mehr im Weg! Wichtig: die Zeiträume sind ungefähre Angaben. Jeder Mensch hat ein anderes Lerntempo. Wir möchten, dass du dich weder unter- noch überfordert fühlst. Deshalb werden wir jeden Schritt mit dir, deinen Eltern und deinem Musiklehrer absprechen.

KOSTEN

Welche Kosten entstehen durch die Ausbildung?
Durch unseren Förderverein für Jugendausbildung e.V. können wir Schüler und Auszubildende eine solide Grundausbildung gewährleisten. Das heißt konkret: Die Kosten für einen Musiklehrer liegen je nach Konditionen bei 60 – 70 € im Monat. Egal was der Musiklehrer kostet, deine Eltern zahlen momentan nur 35 € im Monat. Deshalb freuen wir uns sehr, diese Förderung anbieten zu können und so die Grundausbildung noch attraktiver gestalten zu können.  Sollte kein Vereinsinstrument zur Verfügung stehen, können wir Leihinstrumente von umliegenden Musikhäusern empfehlen, die die Instrumente zu günstigen Konditionen verleihen.

Noten

INSTRUMENTE

Du hast interesse an einer musikalischen Ausbildung, weißt aber noch nicht welches Instrument du spielen möchtest?

 

Kein Problem, schau einfach auf unseren Instrumentenseiten vorbei, vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung.

bald gibts mehr
Trompetenspieler

FRAGEN ZUR AUSBILDUNG?

Schreib uns doch einfach eine Mail:

info@musikvereinronsberg.de

Du hast Interesse an einem bestimmten Instrument und möchtest über dieses noch mehr erfahren?
Schreib uns und eine/r unserer Musiker/innen erzählt dir in einem kurzen Video mehr über sein Instrument.